Merkel als Führungsfigur der Welt

Fatih ÇEKİRGE
20.09.2013 - 10:43 | Son Güncelleme:

Wir sind in der alten Fischauktionshalle. Eın Gebäude mit einem Dekor aus Holz und Stahl...

Wir warten auf Merkel...

Genau hinter mir sitzt eine schöne Frau mit ihren zwei Töchtern und sie rufen lautstark “Angie” .

Wir kennen Merkel mit dem Vornamen “Angela”. Aber ihre Anhänger rufen sie mit dem Kosenamen “Angie”.

Ich gehe aus dem für die Presse vorgesehenen Platz raus.

In typisch anatolischer Manier des Regelverstoßes nehme ich, unter den erstaunten Blicken unseres Korrespondenten in Hamburg, Kemal Doğan, auf einem der für Delegierte reservierten Bänke Platz.

In diesem Moment betritt Merkel, unter tosendem Beifall den Saal. Mit den Worten “Die Kanzlerin Europas kommt” kündigt der Sprecher die Kanzlerin an.

Als ich am vorigen Tag mit dem Außenminister Europas frühstückte, hatte ich eine ähnliche Szene erlebt.

Man kann sagen in Europa ist alles wie gehabt.

Deutschland ist Deutschland.

Die europäische Kulturgeschichte, die sich von Beethoven bis Marx erstreckt, ist zugleich eine deutsche.

Als Merkel in ihrer vom Beifall begleiteten Rede den Satz “Am Sonntag entscheiden Sie über ihre eigene, die ihrer Familien und über die Zukunft Europas. In Deutschland leben 80 Millionen Menschen. Innerhalb der Weltbevölkerung von mehr als 7 Milliarden macht das nur etwa 1 % aus. D.h. nur etwa jeder Hunderste auf der Welt ist Deutscher. Aber wenn wir ganz Europa einbeziehen, dann machen wir schon 7 % der Weltbevölkerung aus“ ausspricht, wird mir das noch klarer.

Keine 2 Meter entfernt von mir spricht sie.

Ihre Augen leuchten.

Sie ist müde aber sehr selbstbewusst.

Sie sagt weiter, „Wissen Sie, dass 25 % des Bruttosozialprodukts der Welt in Europa erwirtschaftet wird und 50 % davon sich auch in Europa verteilen? Am Sonntag werden Sie für diese Europa ihre Stimme abgeben“.

Von diesen Argumenten nicht ergriffen zu werden ist unmöglich. Wie sonst kann man eine regionale Wahl, so treffend global interpretieren?

Einmal mehr ist mir klar geworden, dies ist nicht nur eine Abstimmung für Deutschland. Dies ist eine Europaabstimmung.

Vorgestern hatte Außenminister Westerwelle mit großer Bescheidenheit gesagt, “Ich kann unseren Partnern Griechenland, Italien, Spanien keine Vorschriften machen”.

Als Merkel in Hamburg ihre Wähler mobilisierte, erteilte sie regelrecht eine Europa-Lehrstunde.

RUHIGES GEWISSEN

Folgende Bemerkung in ihrer Rede wurde von Beifallsstürmen begleitet;

“Wissen Sie wenn ich nach Portugal, Spanien oder Griechenland fahre, gibt es manchmal Proteste gegen mich. Sie demonstrieren, pfeifen mich aus. Aber ich weiß ganz genau wenn ich wieder zur Rückreise im Flugzeug sitze, dass die die gegen mich protestiert haben, nicht verhaftet werden. Europa ist der Name der Freiheit”

Ich habe mich Saal umgesehen, es sind nicht, wie bei uns, egal von welcher Partei, herbeigekarrte Parteimitglieder, sondern viele Bürger der Stadt die aus freien Stücken in Art eines

Festivalbesuchs zur der Veranstaltung gekommen sind.

So muss die Demokratiekultur sein.

Etiketler:


EN ÇOK OKUNANLAR

    Sayfa Başı